Advent, Advent ...

Warum das, was wir sowieso den ganzen Tag tun, nicht auch mal ganz bewusst erleben und für unser Wohlbefinden nutzen?

Zum Abschluss des heutigen Tages hier mal eine kleine
Atemübung:

Positives einatmen und Negatives ausatmen.

* * *

Beim Einatmen nehmen wir etwas in uns auf.

Diesen Umstand können wir nutzen, indem wir uns vorstellen,
positive Energie einzuatmen.

Dies gelingt uns, indem wir beim Einatmen z.B. helles und warmes Licht, goldene Farbe oder aber auch Freude visualisieren.

Beim Ausatmen geben wir etwas von uns ab.

Neben der verbrauchten Luft, können wir dem Atem alles mitgeben, was uns zu viel ist oder belastet. Das können Grübeleien, Kummer, Angst, Ärger oder Stress sein.

Wir stellen uns vor, wie sich das, was uns belastet in Luft auflöst und atmen es einfach aus.

Diese kleine Übung kann jederzeit durchgeführt werden.

Während der Meditation, einer Entspannungsübung und auch während des Alltags.

* * *

Einen entspannten restlichen Tag wünsche ich!

13.12.10 17:12, kommentieren

Der Engel in dir

* * *

Der Engel in dir
freut sich über dein
Licht

Weint über deine Finsternis

Aus seinen Flügeln rauschen
Liebesworte
Gedichte
Liebkosungen

Er bewacht
deinen Weg

Lenk deinen Schritt
engelwärts

* * *

Rose Ausländer
aus Rose Ausländer, Ich höre das Herz des Oleanders,
Gedichte 1977 – 1979
© S. Fischer Verlag GmbH, Frankfurt/Main 1984

13.12.10 17:09, kommentieren

Und sie tragen uns noch immer!

Für alle einkaufsgestressten Füße hier mal eine kleine Fußmassage - sie werden es uns danken!


* * *

Zuerst klopfen wir mit den flachen Händen die Füße von unten und oben richtig warm.

Dann ballen wir die Hände zu Fäusten und streichen den Fuß von den Zehen bis zur Ferse mit den Fingermittelknochen aus.

Anschließend nehmen wir die Ferse in die Hand und führen eine Bewegung aus, als wollten wir eine Zitrone auspressen.

Danach nehmen wir jeden Zeh einzeln in die Finger und kreisen ihn.
Zum Abschluss verschränken wir Fuß und Hand indem wir die einzelnen Finger in die Zehenzwischenräume stecken und leicht hin und her massieren.

Nach dieser Massage sind die Füße angenehm warm.


* * *

(Geschenke im Internet bestellen soll die Füße angeblich auch schützen ... hihihi)

9.12.10 17:05, kommentieren

Weihnachtsduft

... liegt in der Luft

Man nehme:
5 Zimtstangen
4 Lorbeerblätter
1-2 EL Nelken
1 in Scheiben geschnittene Zitrone
1 Orange (auch in Scheiben)
1l Wasser
*
Alle Zutaten in einem Topf so lange kochen lassen, bis es schön weihnachtlich duftet. Die Flüssigkeit durch ein Sieb seien und in einer verschlossenen Glasflasche im Kühlschrank aufbewahren.Eignet sich auch prima als tolles Advents-Mitbringsel-Geschenk - super für die Duftlampe!
*

13.12.10 17:02, kommentieren


Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung