Archiv

Erste Eindrcke ...

Meine Herrn ... ich komm zu nüscht mehr ... hihihi

Kurze Zusammenfassung:

  • Fühle mich gut aufgehoben
  • habe (soweit ich das bis jetzt einschätzen kann) prima Lehrkräfte
  • Klassenklima ist für die Kürze der Zeit wirklich toll (kann sogar schon alle Namen, jaaaaa ... )
  • haben heute die erste unangekündigte Kurzprobe geschrieben (Hygiene - war soweit okay)
  • Kinder, Hunde & Mann scheinen nach wie vor wohl auf
  • Haushalt leidet bereits, aber egal, bissi Schwund gibt`s immer.

Heute haben wir auch erfahren, wer auf welche Station kommt (am 15.11.) und ich bin mit der Zuteilung sehr zufrieden!
Eine Woche vorher sind wir bereits mit den derzeitigen Oberkurs-Schülern auf unserer Station und kriegen alles gezeigt und diverse Anleitungen finden statt (damit man am ersten richtigen Stationstag wohl nicht ganz so doof da steht ...)

Ansonsten eile ich nach Schulschluss heim zu meinen Kindern und hab dann kaum mehr für was anderes Zeit, muss mal sehen, wie ich das lerntechnisch noch bisschen besser organisiere - ewig geht das so nicht. Aber wir sind ja noch am Anfang, das findet sich alles.

So, dann schmeiß ich mich mal an den Herd,
so ganz ohne geht`s halt doch nicht ...

Einen schöööönen Abend allerseits!

6.10.10 16:56, kommentieren

Der Duracell-Hase ist eine Schnecke ...

... gegen meine Anatomie-Lehrerin.

Ich rede selbst schon nicht langsam, aber diese Frau ist der Wahnsinn!

Winzige Frau, sieht aus wie eine uneheliche Tochter von Albert Einstein und Sybill Trelawney und ist ganz offensichtlich für jeden Spaß zu haben.

Redet viel von ihren Hunden und stört sich nicht dran, wenn ein Großteil der Klasse ganz was anderes macht, als ihr zuzuhören - mir ging der Geräuschpegel teilweise echt tierisch auf den Wecker, aber gut - da muss ich wohl durch, bin ja schließlich nimmer die Jüngste.

Bisher komme ich prima mit und werde von Mitschülern oft um Rat gefragt - meine HP-Ausbildung ist was das angeht also wirklich sehr von Vorteil und ich hoffe mal, dass das noch ne ganze Weile so bleibt. In Anatomie/Physiologie & Pathologie dürfte es während der drei Jahre eigentlich nciht sooooo dolle Probleme geben, aber es kommen ja auch jede Menge andere Sachen dran und um die zu kapieren muss ich mich genauso auf meinen Hintern hocken, wie jeder andere auch, aber das wird schon.

Nächste Woche fahren wir für zwei Tage auf ein Kommunikationsseminar (mit Übernachtung), da freue ich mich sehr drauf - zum Einen, weil ich solche Seminare einfach grundsätzlich ganz gern mag, zum Anderen wird es das Gemeinschaftsgefühl sicher nochmal ein ganzes Stück stärken.

Na ja, zu manch einer Person muss ich jetzt nicht unbedingt gaaanz nahe aufrücken, aber das ist wohl normal, Menschen sind eben verschieden. Bin aber mittlerweile aber echt heilfroh, dass ich soooo viel älter bin, als die meisten (im Schnitt sind`s ja 15-18 Jahre Unterschied ...), dadurch werde ich respektiert und akzeptiert, stehe in Sachen "Zickenkrieg" aber GOTT SEI DANK völlig außen vor.

Teilweise ist es schon krass, wenn ich manchen Mädels so zuhöre und ich frag mich, ob ich auch mal so war - aber vermutlich war das der Fall ... Man wird halt ääääälter ... *hüstel*

Alles in Allem sind ist es aber wirklich eine nette Gruppe, dass man nicht jede einzelne Person heiraten würde, das ist ja ganz selbstverständlich und war sicher nicht anders zu erwarten.

Bin mal gespannt, was noch so auf mich zukommt. *vorfreu*

1 Kommentar 7.10.10 18:59, kommentieren

Dann nimm ein Neues!

Okay, ich gebs ja zu - meine Mitschülerinnen können wirklich nix dafür, dass ich so viel älter bin als die meisten von ihnen - aber muss man sich mit (ausbildungstechnisch gesehen) selbst schon nicht mehr ganz so taufrischen 22 denn wirklich melden, um der Lehrkraft mitzuteilen, dass man soeben sein Blockblatt vollgeschrieben hat und da nun mehr kein Platz drauf ist?

*kopfschüttel*

Ansonsten läuft`s prima - und genaaaau soooo soll`s bleiben!

1 Kommentar 9.10.10 05:05, kommentieren

P vei ...

So, die ersten beiden Einser sind geschrieben und momentan gibts noch nichts, worüber ich mir größere Sorgen machen müsste - na ja, vielleicht über den ein oder anderen Mitschüler, aber das geht mich letzten Endes ja nicht wirklich was an, muss jeder selbst wissen, ob er den Dozenten zuhören, oder lieber einschlafen will ... Kam tatsächlich schon vor und betreffender Mitschüler hat nun einen Termin zum "Krisengespräch".

Donnerstag früh fahren wir ja erst mal gemeinsam auf ein Kommunikationsseminar, das wird sicher schön, vor allem, weil ich das "Ambiente" bereits gut kenne und dort ist es einfach sooooo schöööööön! *seufz*

Was derzeit etwas kurz kommt, ist das Norwegisch lernen. Komme ich grade überhaupt nicht dazu, aber na ja, ich kann`s ja schon relativ gut, für den "Feinschliff" muss ich dann halt etwas mehr Zeit einplanen, bis Anfang September 2013 habe ich jetzt erst mal andere Prioritäten.

Mit meiner Aida-Reise, deren Zeitpunkt ja blöderweise in meine Unterrichtszeiten nächsten Sommer fällt, scheint aber alles klar zu gehen - muss ich halt bisschen vorlernen, was solls. Wenn ich Glück habe, und es hauptsächlich um irgendwelche organisch-medizinischen Dinge geht, dann isses ja nicht so schlimm. Kann eigentlich nix völlig Fremdes kommen, das kann ich sicher irgendwie aufholen - muss ich ja eh ...

So, das war`s dann auch schon wieder, bin tierisch müde, geh wohl früh ins Bett. Ob ich diese Ausbildung mit Kindern, Hunden, Haus und Mann wirklich durchziehen würde, wenn ich nicht schon medizinisch vorgebildet wäre, wage ich echt zu bezweifeln ... Es geht in einem recht rasanten Tempo vorwärts und ich bin wirklich sehr, sehr dankbar, dass ich so gut mithalten kann.

Hoffe mal, das bleibt so, denn immerhin:

Jeg vil bli sykepleier!!!

 

1 Kommentar 12.10.10 18:57, kommentieren

Wieder da ...

So - das Kommunikationsseminar ist vorbei und alles im allem hat es mir ganz gut gefallen - war von den Themen her so ähnlich, wie ich es bereits kannte, aber das war okay, hatte Spaß und mit manchen Mitschülern gab`s auch mal ein privateres Gespräch - man kam sich sozusagen noch etwas näher.

Morgen steht die erste große Schulaufgabe an, die zählt 3fach und einige der Mädels scheinen da wirklich dolle Bammel vor zu haben - letzten Endes kann aber ja nur was drankommen, was wir auch gelernt haben und somit weiß man ja, worauf man sich vorbereiten sollte, wird also soooo schlimm schon nicht werden.

Wobei ... der erste Mitschüler wurde bereits zum "Appell" bestellt. Zum Einen wegen der ersten beiden schlechten Noten und zum Anderen ist er bei zwei veschiedenen Lehrern eingeschlafen und wirkt in der Regel recht teilnahmslos - wenn er auch ein wirklich lieber Typ ist, dass er auf der "Teacher`s darling"-Liste (die es aber ja überhaupt nicht gibt, wie mancher Lehrer immer wieder betont) nicht an allererster Stelle steht, kann ich gut nachvollziehen.

Da kann man sich ja auch gar nicht gegen wehren. Klar wäre es doof, irgendeine Person den anderen vorzuziehen, aber das sind ja für gewöhnlich unbewusst ablaufende Prozesse, Sympathie und Antipathie eben - etwas ganz Normales. Wenn dann aber jemand auch noch den Anschein erweckt, dass er sich für den ganzen Kram ja eh nicht interessiert, dann kommt man irgendwann vermutlich schon mal auf die "Na dann eben nicht"-Schiene und steckt die betreffende Person in eine nicht ganz so gemütliche Schublade.
Sich da rauszukämpfen ist sicher nicht unmöglich, aber besser wär`s wohl, man käme erst gar nicht rein.

Was mich persönlich angeht, muss ich wohl am ehesten aufpassen, dass ich keinem Lehrer das Gefühl gebe, ich wüsste mehr als er. Klingt vielleicht sehr hochnäsig, aber bei manchen medizinischen Ausführungen sind mir Fehler aufgefallen, die für meine Heilpraktikerprüfung vermutlich das Aus bedeutet hätten, für den Beruf der Gesundheits- und Krankenpflegerin aber wohl nicht ganz so detailliert gewusst werden müssen.
Bisschen doof ist es aber schon, wenn ich einer Lehrkraft zuhöre, die mir erzählt, dass das Krankheitsbild x aufgrund von y zustande kommt und ich dummerweise ganz genau weiß, dass es aber an z liegt ...

Wäre aber alles andere als klug, das anzumerken - da bin ich lieber still und bin dankbar, dass ich diesen Vorteil mit in die Ausbildung bringe, sonst würde ich`s vielleicht gar nicht durchhalten.
Wer weiß, der Gedanke, im Anschluß an die Ausbildung Pflegepädagogik zu studieren und unterrichtend tätig zu sein, kam mir auch schon mal - aber erst mal schööön eins nach dem anderen.

Letzte Woche haben wir ja die neuen OP`s besichtigt und ich konnte es ja schon vorher kaum erwarten, om OP eingesetzt zu werden - jetzt erst recht nicht mehr, fand ich richtig, richtig klasse! Na mal schauen, dauert mindestens noch ein gutes Jahr, bis es dort mal hingeht und vorher gibt`s noch jede Menge anderer Erfahrungen, auf die ich wirklich sehr gespannt bin!

Nun denn, dann mach ich mal wieder Schluß, gibt gleich Essen und dann lern` ich noch bisschen für morgen.

Schönen Sonntag noch!

 

1 Kommentar 17.10.10 12:23, kommentieren


Verantwortlich fr die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklrung
Werbung